Asyl Grundversorgung

Informationsblatt

Wer ist zuständig für die Grundversorgung?

  • Bund - 60%
  • Land - 40%

Wenn das Verfahren länger als ein Jahr dauert, 100% Bund. Die Gemeinden leisten in NÖ keine Kostenbeteiligung.

Wer hat Anspruch auf Grundversorgung?

  • Asylwerber
  • Asylberechtigte für vier Monate nach positivem Asylbescheid
  • Subsidiär Schutzbedürftige (können nicht abgeschoben werden)

Welche Versorgungsformen gibt es?

  1. Organisierte Versorgung

    Quartier wird für das Land NÖ von Betreiber geführt, mobile Betreuung, Selbst-/Vollversorgung
  2. Selbstversorgung

    Asylwerber mietet Wohnung selbst, monatliche Zahlung, keine mobile Betreuung

Was erhält der Quartierbetreiber / der Asylwerber?

  1. Selbstversorgung

    pro Asylwerber €5,50 pro Tag, kein Taschengeld

    Quartierbetreiber erhält max. €13,50 / Person /Tag
  2. Vollversorgung

    Asylwerber erhält €40,-- Taschengeld

    Quartierbetreiber erhält max. €19,-- / Person / Tag
  3. Eine Einzelperson

    erhält bei individueller Unterbringung ca €320,-- pro Monat (davon sind Miete, Lebensmittel, Strom etc. zu bezahlen).
Info