1. interkulturelles Backgammonturnier

Das erste interkulturelle Backgammonturnier in unserer Erbse war ein sensationeller Erfolg. Wir danken allen Teilnehmern für die unglaubliche Unterstützung, vor allem Markus Lingfeld: Er hat das gesamte Nenngeld unserer Flüchtlinge übernommen. Vielen Dank!

Man konnte auf jeden Fall feststellen, dass dieses Spiel den Burschen im Blut liegt. Im Hauptbewerb haben sie sich das Turnier quasi unter sich ausgemacht. Ich habe leider im Semifinale gegen Ahmad ganz knapp verloren. Ich wollte unbedingt erst im Finale verlieren.

Wir machen das wieder. Im Dezember ist bereits eine Wiederholung geplant.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.